WEGGIS, Felswand Spare

Die Spare Nagelfluh-Felswand befindet sich oberhalb der stark befahrenen Verbindungsstraße zwischen Weggis und Vitznau, die entlang des Vierwaldstättersees in der Schweiz verläuft.

DAS PROJEKT

Vor der Mauer stehen einzelne große Blöcke, die teilweise von der Mauer gelöst sind und durch Huggenberger-Messung überwacht werden.

DAS SYSTEM

Felsverschiebungen werden mittels 20 Telejointmetern und einem Laser-Distanzmesser überwacht. Zudem sind 3 Lufttemperaturfühler montiert um die Einflüsse der Temperatur auf die Felsblockverschiebungen zu ermitteln. Auch hier wurde das WRLog-System eingesetzt. Gruppenweise sind die Telejointmeter an 4-Kanal-Funkmodule angeschlossen. Die Nodes senden deren Messwerte per Datenfunk laufend zum Gateway. Diese Messwerte werden sofort auf die Huggenberger-Monitor- Datenplattform übertragen und stehen als Tabellen oder in Diagrammen auf einem Übersichtsfoto zur Verfügung.

DAS ERGEBNIS

Auch hier wurde das WRLog-System eingesetzt. Gruppenweise sind die Telejointmeter an 4-Kanal-Funkmodule angeschlossen. Die Nodes senden deren Messwerte per Datenfunk laufend zum Gateway. Diese Messwerte werden sofort auf die Huggenberger-Monitor- Datenplattform übertragen und stehen als Tabellen oder in Diagrammen auf einem Übersichtsfoto zur Verfügung.